Daten und Fakten zur Internationalisierung der h_da

In Kürze

  • 175 Partneruniversitäten aus 55 Ländern
  • 116 davon in Europa
  • 247 Aufenthaltsmöglichkeiten für ein Studium im Ausland
  • 77 Studierende der h_da haben im akademischen Jahr 2020/21 an einem Austauschprogramm teilgenommen
  • 58 haben 2020/21 an einem Studierendenaustausch an die h_da teilgenommen, 18 davon hatten einen virtuellen Austausch
  • 72 haben an der virtuellen Winter-/Sommerschule in 2020/21 teilgenommen

Studierendenmobilität

2020/21: 130  internationale Studierende an der h_da (Austauschsemester oder Sommer-/Winterschule, Präsenz und digital);

77 h_da-Studierende gingen währenddessen ins Ausland (Europa und Übersee, Präsenz und digital). Details finden Sie unten.

Eingeworbene Drittmittel

Im Jahr 2019 hat die h_da insgesamt 633.156 €Drittmittel eingeworben, um ihre Internationalisierung voranzutreiben. Die Mittel kamen vom DAAD sowie von dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst (HMWK) und aus zentralen h_da-Mitteln zur Qualitätssicherung von Studium und Lehre (QSL). Dateils finden Sie weiter unten.

Statistiken zur Mobilität an der h_da (seit 2016/17)

Besucher: Teilnehmer der Erasmus Week, Projektarbeit, Campus- und Infobesuche, Delegationen

2016: 116

2017: 118

2018: 89

2019: 74

2020: 3 digital + 1 Präsenz + Gruppe Studierender und Koordinatoren EUT+

2021: 15

Erklärung zu den Drittmitteln:

  • Einnahmen des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst (HMWK) setzen sich aus den Drittmitteln für die Winter- und Sommerschulen zusammen (Einwerbung ab 2017);
  • Die h_da-zentralen Mittel sind sogenannte „QSL-Mittel“, die zur Verbesserung der Qualität der Studienbedingungen und der Lehre beitragen sollen. Mit dem Ziel der Internationalisierung@home finanzieren im International Office QSL-Mittel beispielsweise die beiden Gastdozentur-Programme und Deutschkurse.
  • Die Drittmittel des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) beinhaltet hauptsächlich die ERASMUS-Mittel sowie Stipendienprogramme wie STIBET und PROMOS.

Wir kooperieren derzeit mit 175 Partnerhochschulen weltweit.

(Stand: März 2022)