Studentin mit h_da Tasche und Unterlagen

Formalitäten

Zu Beginn Ihres/r Auslandssemester/s an der h_da müssen einige Formalitäten erledigt werden; ganz ohne geht es nicht. Doch Sie müssen sich nicht alleine darum kümmern. In den ersten Tagen des Orientierungsprogramms erledigen wir die folgenden Punkte gemeinsam:

Die Einschreibung/Immatrikulation als Austauschstudierende/r an der h_da erfolgt in der ersten Woche Ihres Aufenthaltes. Die Einschreibung erfolgt im Student Service Center (SSC).

Die folgenden Unterlagen benötigen Sie dafür:

  • Ihren Pass oder nationalen Ausweis
  • Einen gültigen Mietvertrag in Deutschland
  • Nachweis über eine Krankenversicherung
  • Nachweis, dass der Semesterbeitrag gezahlt wurde.

Unsere studentischen Tutor/innen werden Ihnen Hilfestellungen leisten und Ihnen die entsprechenden Unterlagen aushändigen. Wenn Sie pünktlich zum angegebenen Termin erscheinen, erhalten Sie nach erfolgreicher Einschreibung Ihre Immatrikulationsunterlagen inklusive Ihres Studierendenausweises noch am selben Tag.

In Deutschland finden viele Geldtransaktionen bargeldlos statt, d.h. Sie überweisen Geld, um z.B. eine Rechnung oder Ihre Miete zu zahlen. Für das Studium an der h_da benötigen Sie somit ein Konto bei einer deutschen Bank.

Sie können bei jeder beliebigen deutschen Bank ein Konto einrichten. Bitte erkundigen Sie sich immer vorab über mögliche Kontoführungsgebühren.

Wichtig für außer-europäische Studierende ist, dass die Deutsche Bank als einziges Geldinstitut ein Sperrkonto anbietet. Dieses benötigen Sie zur Beantragung/Verlängerung Ihres Visums.

Deutsche Bank Darmstadt
Luisenplatz 7
64283 Darmstadt
Tel.: +49 6151 2818 0

Für das Studium an einer deutschen Hochschule ist eine Krankenversicherung verpflichtend, das heißt Sie können ohne eine entsprechende Krankenversicherung nicht an der h_da immatrikuliert werden. In Deutschland erhalten Sie ärztliche Behandlungen weitgehend kostenfrei, klären Sie dies jedoch immer vor Beginn der Behandlung ab.

  • EU-Bürger/innen
    Wenn Sie aus einen EU-Mitgliedsland kommen, müssen Sie sich von Ihrer Heimatkrankenkasse eine "European Health Insurance Card" (EHIC) ausstellen lassen. In wenigen Ländern werden anstatt der EHIC Auslandskrankenscheine, z.B. E111 oder E128, angefertigt. Sie benötigen eines dieser beiden Dokumente, um sich bei einer deutschen Krankenkasse registrieren zu lassen. Dieses Dokument senden Sie dem International Office bereits vor Ihre Anreise zu.
  • Nicht-EU-Bürger/innen
    Als Nicht-EU-Bürger/in müssen Sie sich für die Dauer Ihres Aufenthalts in Deutschland bei einer deutschen Krankenkasse versichern, es sei denn Sie verfügen über eine Versicherungspolice Ihrer Heimatuniversität. In diesem Fall senden Sie bitte dem International Office eine personalisierte Police mit einer Aufstellung der Versicherungsleistungen, so dass wir diese vorab prüfen können. Bei einer gesetzlichen Krankenkasse entstehen monatliche Kosten von ungefähr 82 Euro.

     

    Während des Orientierungsprogramms findet ein Termin für alle Nicht-EU-Bürger/innen statt. Dort werden die Leistungen der Techniker Krankenkasse - TK (eine der deutschen gesetzlichen Krankenversicherungen) erklärt. Natürlich steht es Ihnen frei, sich bei jeder anderen deutschen gesetzlichen oder privaten Krankenkasse zu versichern.

Wichtig: Nach der Registrierung bei der Krankenkasse erhalten Sie eine schriftliche Bestätigung, die Sie für Ihre Einschreibung an der Hochschule Darmstadt benötigen.

Techniker Krankenkasse (TK)
Rheinstrasse 95-97
64295 Darmstadt
Catharina Memminger
Tel.: +49 6151.2987-526
E-Mail: catharina.memminger@tk.de

Neben der gesetzlichen Krankenversicherung wird empfohlen, für Ihren Aufenthalt in Deutschland folgende Versicherungen ebenfalls abzuschließen:

  • Private Haftpflichtversicherung
  • Private Unfallversicherung

Der Deutsche Akademische Austausch Dienst (DAAD) bietet eine kombinierte DAAD- Gruppenversicherung an, die Sie auf eigene Kosten abschließen können. Für weitere Fragen dazu, wenden Sie sich bitte direkt an den DAAD.

Jede in Deutschland lebende Person (auch wenn sie nur für eine befristete Zeit in Deutschland lebt) muss offiziell gemeldet sein. Sobald Sie Ihren Mietvertrag unterschrieben haben und eingezogen sind, müssen Sie sich im Einwohnermeldeamt registrieren lassen.

Der Termin für die Registrierung beim Einwohnermeldeamt Darmstadt ist fest im Orientierungsprogramm eingeplant. Studierende, die nicht in Darmstadt wohnen, wenden sich bitte an ihre/n Tutor/in. Nach dem Termin erhalten Nicht-EU-Bürger/innen per Post ein Schreiben mit Informationen zu Ihrem Termin bei der Auslandsbehörde. Nur für EU-Bürger/innen entfällt der Weg zur Ausländerbehörde.

Einwohnermeldeamt Darmstadt
Grafenstraße 30, Erdgeschoss

Einwohnermeldeamt Dieburg
Am Marktplatz 4

Das Schreiben enthält genaue Informationen, welche Unterlagen für den Termin in der Ausländerbehörde mitgebracht werden müssen. Die folgende Liste dient nur als Anhaltspunkt, da sich die Vorgaben immer wieder ändern können:

  • 2 biometrische Fotos
  • Pass
  • Studentenausweis und Einschreibeunterlagen
  • Mietvertrag
  • Krankenversicherungsnachweis
  • Nachweis über Sperrkonto

Studierende, die nicht aus den Ländern der EU kommen, müssen zusätzlich einen Finanzierungsnachweis erbringen. Dies erfolgt in der Regel durch ein Sperrkonto.

Das Sperrkonto muss vor dem Termin mit der Auslandsbehörde eingerichtet werden. Dafür müssen Sie vorab bei der Ausländerbehörde das entsprechende Formular abholen und dieses bei der deutschen Bank einreichen, wo Sie Ihr Konto während des Orientierungsprogramms eingerichtet haben. Die Einrichtung des Sperrkontos kostet 50€. Das Formular wird von der Bank vervollständigt und Sie nehmen es zu Ihrem Termin bei der Ausländerbehörde mit.

Ausländerbehörde Darmstadt
Grafenstraße 30, (Zimmer 104-111)

Ausländerbehörde Dieburg
Landratsamt Darmstadt-Dieburg
Albinistraße 23, 64807 Dieburg

Kontakt

Frau Annabelle Bijelić
Tel.: +49.6151.16-38014
E-Mail: incoming.int@h-da.de
Büro: D20, 10
Sprechstunde:
Di, Do, Fr: 9:00 -12:00
Di & Mi: 14:00 - 17:00