Mobilitätszuschuss

Als Teilnehmer im Erasmus-Programm erhalten Sie eine finanzielle Förderung als Zuschuss zu den auslandsbedingten Mehrkosten während des Auslandsaufenthalts, auch Mobilitätszuschuss genannt.

Der Erasmus-Mobilitätszuschuss für Personalmobilität setzt sich aus einer a) Fahrtkostenpauschale und b) Aufenthaltspauschale zusammen. Bitte beachten Sie, dass es bei dieser Fördermethode zu positiven Differenzen von realen Kosten zu Stückkosten kommen kann, die Sie selbst versteuern müssen.

a) Fahrtkostenpauschale

Die Fahrtkostenpauschale in der Personalmobilität muss mit Hilfe des Distance Calculators der Europäischen Kommission berechnet werden.

Die angezeigte Distanz im Rechner entspricht der einfachen Entfernung. Der aus der Tabelle mit dieser Distanz ermittelte Stückkostenbetrag bezieht sich auf die gesamte Fahrt (Hin- und Rückfahrt):

Einfache Entfernung gemäß

Distance Calculator

Gesamtfahrtkosten pro Teilnehmer (Hin- und Rückfahrt)

10 - 99 km

20 Euro

100 – 499 km

180 Euro

500 – 1.999 km

275 Euro

2.000 – 2.999 km

360 Euro

3.000 – 3.999 km

530 Euro

4.000 – 7.999 km

820 Euro

8.000 km und mehr

1.500 Euro

b) Aufenthaltspauschale pro Tag

Die Aufenthaltskosten werden als pauschaler Tagessatz für den förderungsfähigen Aufenthaltszeitraum (Mobilitätsphase) ausgezahlt.

An den zu fördernden Tagen müssen Aktivitäten im Zusammenhang mit der Mobilitätsmaßnahme stattgefunden haben. Diese müssen im Mobility Agreement ersichtlich sein und von der Partnerhochschule/ Gasteinrichtung im Confirmation_of_stay-ST bestätigt werden.

Reise-/ Aufenthaltstage, an denen nicht nachweißlich gearbeitet wurde, zählen nicht zum förderfähigen Aufenthaltszeitraum.

Für die Anreise und/ oder Abreise kann jedoch jeweils ein Tag direkt vor oder ein Tag direkt nach der Maßnahme als förderfähige Tage angerechnet werden, für die Sie den Tagessatz erhalten.

Die Programmländer wurden durch die EU entsprechend der Lebenshaltungskosten in drei Ländergruppen unterteilt:

Ländergruppen des Ziellandes

Tagessatz

Dänemark, Finnland, Irland, Island, Liechtenstein, Luxemburg, Norwegen, Schweden, Vereinigtes Königreich

180 Euro

Belgien, Deutschland, Frankreich, Griechenland, Italien, Malta, Niederlande, Österreich, Portugal, Spanien, Zypern

160 Euro

Bulgarien, Estland, Kroatien, Lettland, Litauen, Mazedonien (FYROM), Polen, Rumänien, Slowakei, Slowenien, Tschechische Republik, Türkei, Ungarn

140 Euro

Gemäß der Richtlinien der EU und der NA-DAAD können zur Ausschöpfung der vorhanden Mittel Mobilitäten auch aus vorhergehenden Projekten gefördert werden. In diesem Fall können Raten und Förderdauer von den hier veröffentlichten abweichen.

Kontakt

Frau Friederike Klemm
Telefon: +49.6151.16-38013
E-Mail: friederike.klemm@h-da.de
Büro: D20, 106

Formulare

Die Zahlung des Mobilitätszuschusses ist an die vollständige und pünktliche Abgabe aller erforderlichen Formulare für das Erasmus-Programm im International Office geknüpft. Für die Abgabe der Unterlagen sind Sie als Teilnehmer selbst verantwortlich.

Distance Calculator

Für die Ermittlung der Fahrtkostenpauschale muss der Distance Calculators der Europäischen Kommission verpflichtend verwendet werden.

Ermittlung des förderfähigen Aufenthaltszeitraums

Anfangsdatum = erster Tag, an dem Sie an der Erasmus-Partnerhochschule/ Gasteinrichtung anwesend sein müssen.

Enddatum = letzter Tag, an dem Sie bei der Erasmus-Partnerhochschule/ Gasteinrichtung anwesend sein müssen.