Leben in Darmstadt

 

Mit über 150.000 Einwohnern, zahlreichen Sehenswürdigkeiten und kulturellen Ereignissen bietet die Wissenschaftsstadt Darmstadt für jeden etwas. Mehr Informationen zu kulturellen Veranstaltungen, Nachleben und das Leben in Darmstadt finden Sie in der rechten Spalte. Zögern Sie aber nicht, bei weiteren Fragen oder Anregungen unser Welcome Center zu kontaktieren!

Ihre ersten Tage in Darmstadt

Zu Beginn Ihres Gastaufenthaltes an der h_da erhalten Sie vom Welcome Center eine Willkommensmappe, die hilfreiche Informationen über Darmstadt und die h_da enthält. Bei einer offiziellen Begrüßung im International Office in den ersten Tagen nach Ihrer Ankunft können Sie uns und die Hochschule besser kennenlernen. Während Ihres gesamten Aufenthalts sind wir für Sie da, um bei organisatorischen Fragen weiterzuhelfen.

Gäste, deren geplanter Aufenthalt in Deutschland länger als 3 Monate dauert, sollten die ersten Tage nutzen, sich in Darmstadt einzuleben. Das heißt, sich langsam in der Stadt und an der h_da zu orientieren und zurechtzufinden sowie bürokratische Angelegenheiten zu erledigen. Das Welcome Center unterstützt und begleitet Sie gerne bei den folgenden Schritten:

 

 

In Deutschland gibt es eine gesetzlich vorgeschriebene Meldepflicht, d.h. wenn Sie als internationaler Gast einen Aufenthalt von mehr als 3 Monaten in Deutschland planen, sind Sie verpflichtet, sich innerhalb von zwei Wochen nach ihrer Ankunft im Einwohnermeldeamt Ihres Wohnortes zu melden. Weitere Informationen über benötigte Dokumente, Öffnungszeiten etc. sellt das Einwohnermeldeamt Darmstadt in seinem Flyer „In Darmstadt anmelden“ auf seiner Website bereit. Den Link zu diese Seite stellen wir in der rechten Spalte unter "Links" bereit.

Wir empfehlen Ihnen, ein deutsches Bankkonto zu eröffnen, wenn Sie einen längeren Aufenthalt planen. In Deutschland werden üblicherweise Überweisungen und Abbuchungen genutzt, um Rechnungen zu bezahlen. Überweisungen aus Ihrem Heimatland sind hingegen unüblich und mit hohen Kosten verbunden.

Die größten Banken in Deutschland sind die Deutsche Bank, die Commerzbank und die Postbank. Kleinere Banken wie die Sparkasse, Volksbank oder Raiffeisenbank sind in den meisten Städten in Deutschland zahlreich vorhanden. Außerdem gibt es viele Online-Banken wie comdirect, DKB oder Ing-DiBa, die kostenlose oder sehr günstige Konten anbieten. Es ist sinnvoll, vorab die verschiedenen Gebühren und Konditionen zu vergleichen, da sie sich von Bank zu Bank sehr stark unterscheiden.

Filialen der genannten Banken sind in Darmstadt unter anderem direkt am Luisenplatz in der Stadtmitte oder in der näheren Umgebung zu finden. Informationen zu den notwendigen Unterlagen für eine Kontoeröffnung finden Sie auf der jeweiligen Webseite der Bank. In der Regel benötigen Sie aber Ihren Pass sowie eine Meldebescheinigung des Einwohnermeldeamt.

Im Anschluss an Ihre Anmeldung beim Einwohnermeldeamt werden Ihre Daten an die Ausländerbehörde weitergeleitet. Von dieser erhalten Sie einen Brief mit einer Terminvereinbarung für die Beantragung Ihrer Aufenthaltsgenehmigung. Normalerweise werden Sie Ihre Aufenthaltsgenehmigung innerhalb von 90 Tagen oder spätestens vor Ablauf Ihres Visums bekommen. Sollte das nicht der Fall sein oder sollten Sie den Termin nicht wahrnehmen können, kontaktieren Sie die Ausländerbehörde so schnell wie möglich. Auf Wunsch können wir Sie zu diesem Termin begleiten, bitte benachrichtigen Sie das Welcome Center rechtzeitig.

In dem Brief der Ausländerbehörde ist außerdem eine Liste der erforderlichen Dokumente enthalten. Diese können von Person zu Person unterschiedlich sein. In der Regel werden folgende Dokumente verlangt (Bitte prüfen Sie in Ihrem Brief dennoch genau, welche Dokumente von Ihnen gefordert werden!):

  • Nationales Ausweisdokument oder Reisepass, gültig für die Dauer Ihres Aufenthalts (gegebenenfalls auch Visa und Einreisestempel)
  • Nachweis eines Beschäftigungsverhältnisses oder Einladungsschreibens der h_da
  • 2 biometrische Passbilder
  • Finanzierungs- oder Einkommensnachweis
  •  Nachweis über eine Krankenversicherung
  • Meldebescheinigung des Einwohnermeldeamts
  •  Mietvertrag
  • Falls Sie von Ihrer Familie begleitet werden, benötigen Sie Ihre Heiratsurkunde sowie die Geburtsurkunden Ihrer Kinder. Die Dokumente müssen mit Apostille versehen sein.
  • Ausgefülltes Antragsformular (sollte im Brief enthalten sein oder wird Ihnen vor Ort gegeben)
  • Bearbeitungsgebühr

Bitte bringen Sie sowohl die Originale als auch jeweils eine Kopie der Dokumente mit. Beachten Sie bitte, dass Sie alle Dokumente entweder auf Deutsch oder Englisch abgeben müssen. Falls Ihre Dokumente in einer anderen Sprache verfasst sind, müssen Sie diese von einem vereidigten Übersetzer in Deutschland übersetzen lassen.

In Deutschland werden das öffentlich-rechtliche Fernsehen und Radio durch eine monatliche Gebühr, dem sogenannten Rundfunkbeitrag, von ca. 18 € finanziert, den jeder Haushalt zahlen muss. Nachdem Sie sich im Einwohnermeldeamt angemeldet haben, werden Ihre Daten an die zuständige Stelle (ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice) weitergeleitet. Kurz darauf erhalten Sie einen Brief, in dem Ihnen die Details zur Beitragszahlungen mitgeteilt werden. Mehr Informationen erhalten Sie im Flyer im Downloadbereich auf der rechten Seite.

Kontakt

Download

Ihr Weg zu uns

Nähere Informationen zur Anreise nach Darmstadt und insbesondere zur Hochschule finden Sie unter So finden Sie uns.