Bewerbung

Welche Schritte du befolgen musst, um dich für ein Semester bei uns zu bewerben, hängt davon ab, ob deine Heimatuniversität

  • eine Partneruniversität der h_da ist
  • keine Partneruniversität der h_da ist.

Ob deine Heimatuniversität eine Partneruniversität der h_da ist, kannst du auf unserer interaktiven Weltkarte sehen.

Deine Heimatuniversität ist eine Partneruniversität der h_da

1. Schritt: Bewerbung an der Heimatuniversität:

Bitte bewerbe dich für einen Platz in unserem Austauschprogramm an deiner Heimatuniversität. Das International Office deiner Heimatuniversität sagt dir, was die Bewerbungskriterien sind und bis wann du dich bewerben musst. Falls du dich auch für eine Erasmus-Förderung bewirbst, wird deine Heimatuniversität dir genau sagen, was du tun musst, um eine Erasmus-Förderung zu erhalten.

2. Schritt: Nominierung durch die Heimatuniversität:

Nach erfolgreicher Bewerbung wirst du von deiner Heimatuniversität offiziell bei uns nominiert. Das bedeutet, dass deine Heimatuniversität uns deinen Namen, deinen Studiengang und deine E-Mail-Adresse nennt, damit wir dich mit weiteren Informationen anschreiben können. Die Nominierungsfristen an der h_da sind der 15. April für eine Bewerbung für das Wintersemester und der 15. Oktober für eine Bewerbung für das darauffolgende Sommersemester (deine Heimatuniversität kennt diese Fristen genau).

3. Schritt: Online-Bewerbung bei uns

Nachdem wir deine Nominierung erhalten haben, schicken wir dir einen Link zu unserer Online-Bewerbung. Die E-Mail an dich wird normalerweise Mitte April (für Aufenthalte im Wintersemester) bzw. Mitte Oktober (für Aufenthalte im Sommersemester) rausgeschickt.
Für die Online-Bewerbung musst du einige Unterlagen hochladen, z.B. ein vorläufiges Learning Agreement, einen Lebenslauf und einen Nachweis über deine bisherigen Studienleistungen und deine Sprachkenntnisse. Unsere Bewerbungsfristen sind der 1. Mai für Aufenthalte im Wintersemester bzw. der 1. November für Aufenthalte im Sommersemester. Wir informieren dich darüber, ob du an dem Fachbereich, für den du dich beworben hast, zugelassen wurdest oder nicht Ende Juni (für Aufenthalte im Wintersemester) bzw. Ende Dezember (für Aufenthalte im Sommersemester).

Wenn deine Heimatuniversität keine Partneruniversität der h_da ist

Gerne begrüßen wir dich auch bei uns, wenn deine Heimatuniversität keine Partneruniversität der h_da ist. In diesem Fall erfolgt die Bewerbung für einen Platz im Austauschprogramm nicht über deine Heimatuniversität, sondern direkt über uns. Schicke hierfür bitte eine E-Mail an incoming.int@h-da.de. Bitte beachte jedoch, dass du als Gast- bzw. Freemover-Studierende/r keine Erasmus-Förderung von deiner Heimatuniversität erhältst (sofern deine Heimatuniversität am Erasmus-Programm teilnimmt).

Auswahlprozess

  • Sprachkenntnisse: Wir empfehlen ein B2-Level des Englischen oder Deutschen (je nachdem, auf welcher Sprache du bei uns studierst), aber ein Nachweis über B1-Kenntnisse kann in vielen Fällen ausreichend sein (ein Test des Sprachenzentrums Ihrer Heimatuniversität ist ausreichend) 
  • Studienfächer Gestaltung und Media: Für diese Studienfächer ist ein Portfolio deiner bisherigen Arbeiten einzureichen 
  • Studierende unserer Partnerhochschulen werden bevorzugt behandelt:  Gerne kannst du dich bewerben, auch wenn deine Hochschule mit uns kein Abkommen hat. Bitte verstehe aber, dass wir Studierende unserer Partnerhochschulen bei der Auswahl bevorzugt behandeln.

Auf dieser Seite kannst du nachlesen, welche Unterlagen für eine Bewerbung bei uns eingereicht werden müssen.

Fördermöglichkeiten für ukrainische Geflüchtete

Ukrainische Geflüchtete können sich an der h_da als internationale Austauschstudierende einschreiben und damit Erasmus+ Fördermittel erhalten.

Förderhöhe:

- 1.100€/Monat (ein Monat = 30 Tage) (Semesterbeitrag von 222,00€ und Krankenversicherung müssen selbst gezahlt werden).

Die folgenden Kriterien müssen dafür erfüllt sein:

-    Die maximale Förderdauer beträgt 12 Monate je Studienabschnitt
-    Wer ist förderfähig? 

  • Studierende, die an einer ukrainischen Hochschule immatrikuliert sind, 
  • Graduierte, die in den letzten 12 Monaten ihr Studium in der Ukraine abgeschlossen haben, 
  • Hochschulpersonal, dass an einer ukrainischen Hochschule tätig ist,  wenn sie aufgrund des russischen Angriffs aus der Ukraine fliehen.

-    Als Nachweis über den Studierendenstatus ist nach jetzigem Kenntnisstand eines der folgenden Dokumente ausreichend:

  • Immatrikulationsbescheinigung,
  • Transcript of records,
  • Bescheinigung der Heimathochschule oder einer ukrainischen Behörde.

-    Förderfähig: Praktikum (inkl. Graduiertenpraktikum), Studium, Lehre, Weiterbildung.

Den geförderten ukrainischen Studierenden können wir einen durch Erasmus+ finanzierten Online-Sprachkurs über die OLS-Plattform zur Verfügung stellen.

Hinweis: Wir fördern nach den Vorgaben des DAAD/der EU-Kommission und treffen Förderentscheidungen nach eigener Erasmus+ Mittelverfügbarkeit.