Finanzierung

Als Teilnehmender im Erasmus+ Programm erhalten Sie einen Zuschuss zu den auslandsbedingten Mehrkosten während des Auslandsaufenthaltes. Diese finanzielle Förderung wird auch Mobilitätszuschuss genannt.

Der Erasmus+ Mobilitätszuschuss für die Mobilität zu Lehr- und/oder Fort-/Weiterbildungszwecken setzt sich zusammen aus einer Fahrtkostenpauschale und einer Aufenthaltspauschale.

 

Fahrtkostenpauschale

Die Höhe der Fahrtkostenpauschale für die gesamte Reise (Hin- und Rückreise) wird anhand der einfachen Distanz zwischen der Hochschule Darmstadt und der Gasteinrichtung ermittelt. Die Entfernung muss von uns mithilfe des Distance Calculators der Europäischen Kommission berechnet werden.

Die Höhe der Fahrtkostenpauschale beträgt im Erasmus+ Projekt 2020:

Einfache Entfernung gemäß Distance Calculator

Gesamtfahrtkosten pro Teilnehmer (Hin- und Rückfahrt)

10 - 99 km

20 Euro

100 – 499 km

180 Euro

500 – 1.999 km

275 Euro

2.000 – 2.999 km

360 Euro

3.000 – 3.999 km

530 Euro

4.000 – 7.999 km

820 Euro

8.000 km und mehr

1.500 Euro

Aufenthaltspauschale

Die Aufenthaltskosten werden auf Grundlage von Tagessätzen berechnet. Als Teilnehmender im Erasmus+ Programm erhalten Sie einen pauschalen Tagessatz für Ihren förderungsfähigen Aufenthaltszeitraum. Bitte beachten Sie, dass wir nur maximal 14 Tage fördern können.

An den zu fördernden Tagen müssen Aktivitäten im Zusammenhang mit der Mobilität zu Lehr- und/oder Fort-/Weiterbildungszwecken stattgefunden haben. Die Aktivitäten müssen im Dokument Mobility Agreement eingetragen und von der Gasteinrichtung bestätigt werden.

 

Der förderfähige Aufenthaltszeitraum wird anhand des Anfangs- und Enddatums Ihrer Mobilität berechnet:

  • Anfangsdatum: Erster Tag, an dem Sie an der Gasteinrichtung anwesend sein müssen.
  • Enddatum: Letzter Tag, an dem Sie bei an der Gasteinrichtung anwesend sein müssen.

 

Für die An- und/ oder Abreise können wir Ihnen zusätzlich zum Aufenthaltszeitraum einen Tag direkt vor oder einen Tag direkt nach dem Aufenthaltszeitraum als Reisetag fördern. Für diesen Reisetag erhalten Sie ebenfalls den Tagessatz.

Die Erasmus+ Programmländer wurden durch die Europäische Kommission entsprechend der Lebenshaltungskosten in drei Ländergruppen unterteilt. Der Tagessatz wird anhand der Ländergruppe festgelegt.

 

Die Höhe der Fördersätze für die Aufenthaltspauschale beträgt im Erasmus+ Projekt 2020:

Zielland

Betrag bis zum 14. Tag der Mobilität

Dänemark, Finnland, Irland, Island, Liechtenstein, Luxemburg, Norwegen, Schweden, Vereinigtes Königreich*

180 Euro

Belgien, Deutschland, Frankreich, Griechenland, Italien, Malta, Niederlande, Österreich, Portugal, Spanien, Zypern

160 Euro

Bulgarien, Estland, Kroatien, Lettland, Litauen, Nordmazedonien, Polen, Rumänien, Slowakei, Slowenien, Tschechische Republik, Türkei, Ungarn

140 Euro

* Das Vereinigte Königreich ist kein Erasmus+ Programmland mehr. Aufenthalte im Vereinigten Königreich können nur noch bis zum 31.03.2023 über das Erasmus+ Programm gefördert werden.

Auszahlungsmodalitäten

Die Auszahlung des Erasmus+ Mobilitätszuschusses erfolgt in der Regel in zwei Raten:

  1. Rate
  • In der ersten Auszahlung (erste Rate) erhalten Sie 75% der Fördersumme ausgezahlt.Die Auszahlung erfolgt vor Beginn Ihrer Mobilität, sobald alle erforderlichen Unterlagen vollständig und unterschrieben bei uns vorliegen.

     2. Rate

  • In der zweiten Auszahlung (Abschlussrate) werden die restlichen 25% der Fördersumme ausgezahlt, sofern der von der Gasteinrichtung im Dokument Confirmation of Stay bestätigte Aufenthaltszeitraum gleich dem ursprünglich angegebenen Förderzeitraum ist. Die Auszahlung erfolgt im Anschluss Ihrer Mobilität, sobald alle erforderlichen Unterlagen vollständig und unterschrieben bei uns vorliegen.

Hinweis zur Förderung

Bitte beachten Sie, dass es bei dieser Fördermethode durch Tagessätze zu positiven Differenzen von realen Kosten zu den erhaltenen Pauschalen kommen kann, die Sie selbst versteuern müssen.