Leistungsanerkennung

Leistungsanerkennung (Learning Agreement)

Für alle studienbezogenen Auslandsaufenthalte gilt: Im Ausland erbrachten Leistungen können grundsätzlich für das Studium an der h_da anerkannt und auf den jeweiligen Studiengang angerechnet werden. Die Anerkennung ist VOR dem Auslandsaufenthalt mit dem Fachbereich abzusprechen.

Die Absprache ist in Form eines Learning Agreement (Vorlage Übersee) festzuhalten. Zeichnungsbefugt ist in jedem Fachbereich entweder der/die Prüfungsausschussvorsitzende oder Auslandsbeauftragte (Liste unter Online Learning Agreement). Für Erasmus+ schauen Sie bitte hier. Das beiderseitig unterschriebene Learning Agreement gilt als rechtskräftiges Dokument.

Anerkennungsprozess SuK und Sprachkurse

•    Die Anerkennung von SuK-Kursen ist im Vorhinein mit den  SuK-Verantwortlichen abzustimmen. Die Anerkennung erfolgt durch den Fachbereich und der jeweils zeichnungsbefugten Person eine schriftliche Bestätigung der SuK-Verantwortlichen vorzulegen, in welcher die Anerkennung ausdrücklich unterstützt wird.


•    Studierende können beim h_da Sprachenzentrum einen Antrag auf Anerkennung von im Ausland absolvierten Sprachlehrveranstaltungen stellen. Schließt das Sprachenzentrum bei Prüfung der Unterlagen einen wesentlichen Unterschied zwischen der im Ausland absolvierten Sprachlehrveranstaltung und einer entsprechenden Sprachlehrver¬anstaltung des Sprachenzentrums aus, wird die Anerkennung im Fachbereich empfohlen. Um Studierende im Anerkennungsprozess zu unterstützen, hat das Sprachenzentrum eine „Checkliste zum Antrag auf Anerkennung von Sprachleistungen“ erstellt.


•   Sollten Studierende beabsichtigen, in ihrem Auslandssemester eine Sprachlehrveranstaltung zu absolvieren und anerkennen zu lassen, die nicht im Sprachenzentrum angeboten wird, ist dies vorab mit dem Sprachenzentrum zu klären und in das Learning Agreement aufzunehmen. Wiederum gilt: Lässt sich kein wesentlicher Unterschied zu einer Sprachlehrveranstaltung des Sprachenzentrums feststellen, wird die Anerkennung empfohlen.
Grundsätzlich gilt, dass mit einer Sprachlehrveranstaltung keine SuK-Lehrveranstaltung ersetzt werden kann. Dies begründet sich in der abweichenden Struktur einer Sprachlehr-veranstaltung. Ebenso können Fachveranstaltungen in einer Fremdsprache nicht als Sprachlehrveranstaltung anerkannt werden.

Anerkennungsprozess allgemein

  • VOR dem Aufenthalt: Abstimmung und Unterzeichnung des Learning Agreements mit dem Fachbereich und ggf. den SuK-Verantwortlichen und Sprachenzentrum
  • WÄHREND des Aufenthalts: wenn sich Änderungen in der Kursbelegung ergeben, sind diese unverzüglich mit den Verantwortlichen der h_da abzustimmen und in einem aktualisierten Learning Agreement festzuhalten
  • NACH dem Aufenthalt: Einreichung des Learning Agreements und dem Transcript of Records der Partnerhochschule beim Prüfungsausschuss. Die Leistungsanerkennung für den Prüfungsausschuss ist innerhalb von 8 Wochen zu erfolgen.
  • für Erasmus+ Aufenthalte: Einreichung des my.h-da-Auszugs mit Markierung der angerechneten Leistungen oder des aktualisierten Learning Agreements im International Office der h_da

Wichtig: Ein Learning Agreement ist ein Pflichtdokument für ERASMUS+-Aufenthalte (Ausfüllhilfe Erasmus+ Online Learning Agreement). Für Übersee-Aufenthalte wird es empfohlen. Beachte: Für die Leistungsanerkennung ist es auch wichtig, dass du dich im MoveON-Portal registriert hast.

Anerkennungssatzung der h_da