Studierende Fachexkursionen

Sie möchten mit Ihren Studierenden eine Exkursion ins Ausland durchführen?

Im Folgenden stellen wir Ihnen die Voraussetzungen für eine Förderung der Reise aus Hochschulmitteln sowie den Ablauf der Antragstellung vor.

Bitte beachten Sie, dass die Förderung ausschließlich den Studierenden zugute kommt. Die Kosten der Exkursionsleitung sind anderweitig (z. B. aus Fachbereichsmitteln) sicher zu stellen.

Es wird pro Professor eine Exkurision jährlich gefördert.

Kriterien für die Förderung:

Dauer:  

 Studienreisen werden gefördert, wenn die Reisedauer mindestens 3, höchstens 14 Tage (einschließlich der Reisetage) beträgt.
Tagessatz innerhalb Europas:  maximal 25,00 €
Tagessatzaußerhalb Europas:  maximal 30,00 €
Teilnehmer:  Es werden Gruppen von Studierenden unter Leitung von Hochschullehrern der h_da gefördert.
Gruppengröße:  Gefördert werden mindestens 5 und höchstens 25 eingeschriebene Studierende der h_da

Schicken Sie bitte bis spätestens 4 Wochen vor Reisebeginn

  • das Antragsformular (siehe Formblatt) im Original
  • die inhaltliche Begründung des Vorhabens,
  • den Finanzierungsplan, siehe Formblatt
  • das geplante Programm (der fachliche Anteil muss den „touristischen“ deutlich überwiegen), siehe Formblatt
  • die Teilnehmerliste (ohne Unterschrift der Studierenend) und
  • die Einladung der Gasthochschule bzw. des zu besuchenden Projektpartners mit Briefkopf und Unterschrift

Liegt der Antrag fristgerecht und vollständig vor

und wird positiv beschieden, bekommen Sie eine Förderzusage. Mit dieser Förderung ist keinerlei Versicherungsschutz verbunden. Alle Exkursionsteilnehmer müssen selbst für ausreichenden Versicherungsschutz (Kranken-/Unfall-/Haftpflichtversicherung) sorgen.

Spätestens 6 Wochen nach Rückkehr

schicken Sie dem International Office jeweils im Original:

  • einen Bericht, der von Ihnen bitte datiert und handschriftlich unterschrieben wurde,
  • die von den Studierenden abgezeichnete Teilnehmerliste