Dekorative Graphik, die eine Altstadt mit einer Stadtkarte davor und einen Studierendenausweis zeigt

Während des Aufenthalts

Möglicherweise landen unsere E-Mails in deinem Spam-Ordner, deswegen überprüfe ihn bitte regelmäßig. Alternativ kannst du unsere E-Mail-Adresse incoming.int@h-da.de als sicheren Kontakt in deinem E-Mail-Programm markieren.

1. Einzug

Das hier musst du für deinen Einzug wissen:

Einige unter euch, die ein Zimmer in den Wohnanlagen des Studierendenwerks anmieten, beziehen ihre Zimmer in der Regel am 1. September bzw. am 1. März morgens. Genauere Informationen zu deinem Einzug erhältst du per E-Mail.
Die Zimmer in den Wohnheimen werden ohne Bettwäsche und Küchenutensilien vermietet – diese müssen Sie also bitte selber kaufen. Unsere studentischen Angestellten unterstützen dich hierbei gerne. In der Regel triffst du dich mit ihnen nach deinem Einzug im Stadtzentrum, um diese Dinge zu besorgen.
Am Tag deines Einzugs erhältst du eine Bestätigung darüber, dass du dein Zimmer bezogen hast. Das Dokument nennt sich „Wohnungsgeberbestätigung“ und du brauchst es später, um deinen Wohnsitz im Meldeamt der Stadt Darmstadt anzumelden.

Falls du eine Privatunterkunft gefunden hast, vereinbarst du bitte einen Einzugstermin mit deinem/deiner Vermieter/in! Bitte deine/n Vermieter/in darum dir eine Wohnungsgeberbestätigung auszuhändigen. – Du benötigst das Dokument später, um deinen Wohnsitz im Meldeamt der Stadt Darmstadt anzumelden.

2. Willkommensprogramm

In den ersten zwei bis drei Wochen im September bzw. März findet unser Willkommensprogramm statt. Das Programm umfasst:

  • Hilfe bei bürokratischen Angelegenheiten:
    Einschreibung an der h-da (Bezahlung des Semesterbeitrags) & Aushändigung der Campus Card & Infosessions zu wichtigen Themen (Wie eröffne ich ein Bankkonto? Wie melde ich mich zu Kursen an? Wie beantrage ich einen Aufenthaltstitel?) & eine Willkommensveranstaltung an dem Fachbereich, an dem du studieren wirst
  • Deutsche Sprache und Kultur:
    Im Rahmen des Programms werden Deutschintensivkurse auf unterschiedlichen Niveaus sowie ein Workshop zum Thema Interkulturalität stattfinden
  • Freizeitaktivitäten:
    Willkommensdinner, Ausflüge in andere Städte (Marburg, Mainz etc.), Ausflüge innerhalb Darmstadts, Spieleabende und weitere Veranstaltungen

Das genaue Programm wird dir im Vorfeld zugeschickt.

3. Zahlung des Semesterbeitrags (Übersee/Türkei)

Um deine Einschreibung als Austauschstudierende:r an der h_da abzuschließen, musst du am Kassenschalter im C10-Gebäude den Semesterbeitrag in bar bezahlen. Die genauen Termine hierfür findest du in unserer Meetup-Gruppe.
(Dies gilt nicht für Studierende aus Europa bzw. dem EWR. Studierende aus Europa bzw. dem EWR überweisen den vor ihrer Ankunft auf das Konto der h_da, s. hier).

4. Anmeldung des Wohnsitzes

Jede Person, die einen Wohnsitz in Deutschland hat, muss diesen innerhalb von zwei Wochen bei der Stadt anmelden, nachdem sie ihre Wohnung bezogen hat.
Die meisten von euch werden in Darmstadt wohnen. Wir werden in der ersten Hälfte des Septembers bzw. im März gemeinsam ins Darmstädter Rathaus gehen.
Diejenigen von euch, die in Dieburg wohnen, vereinbaren bitte selbst einen Termin. Sobald du den Termin erhalten hast, schreibe uns bitte eine E-Mail. Wenn eine unserer studentischen Hilfskräfte verfügbar ist, wird sie dich zu dem Termin begleiten.
Um deinen Wohnsitz anmelden zu können, bringe bitte folgende Unterlagen mit:

  • dein Ausweisdokument
  • Ein Dokument, das deinen Einzug bestätigt (“Wohnungsgeberbestätigung“, s.unten)

Bestätigungsdokument

Studierende, die in ein Zimmer in einem der Wohnheime des Studierendenwerks ziehen, erhalten am Tag ihres Einzugs direkt eine Bestätigung über ihren Einzug ausgehändigt. Diese Bestätigung heißt "Wohnungsgeberbestätigung".
Studierende, die in eine Privatunterkunft ziehen, müssen ihre:n Vermieter:in fragen, ob er/sie eine solche Bestätigung für sie ausstellen kann.
Lade die “Wohnungsgeberbestätigung“ herunter (unter „Formulare“ – der Titel des Dokuments lautet „Anmeldeformular Wohnsitz“).

Rundfunkbeitrag

Jeder Haushalt in Deutschland muss einen sogenannten Rundfunkbeitrag zahlen, um deutsches Radio und Fernsehen empfangen zu können. Der Beitrag ist auch dann zu zahlen, wenn weder Radio noch Fernsehen tatsächlich genutzt werden. Die Kosten betragen etwas weniger als 20 € im Monat und werden durch die Anzahl an Personen, die eine Wohnung gemeinsam bewohnen, geteilt. Falls du alleine lebst, musst du leider den vollen Beitrag bezahlen.

5. Eröffnung eines Bankkontos

Diejenigen unter euch, die in einem Wohnheim des Studierendenwerks wohnen, benötigen in jedem Fall ein deutsches Bankkonto. Manchmal ist auch ein Konto in der EU ausreichend – bitte kläre dies mit den Mitarbeiter_innen des Studierendenwerks.
Möglicherweise bevorzugen auch die Vermieter_innen von Privatunterkünften, dass du über ein deutsches Bankkonto verfügst – bitte sprich mit deinem/deiner Vermieter_in.
Für die Eröffnung einer Bank benötigst du in der Regel folgende Unterlagen:

  • ein Ausweisdokument
  • eine Bestätigung des Meldeamts über die Anmeldung deines Wohnsitzes
  • eine Immatrikulationsbescheinigung

Dies bedeutet, dass du ein Bankkonto erst eröffnen können, nachdem du deinen Wohnsitz beim Meldeamt angemeldet und den Semesterbeitrag gezahlt hast.
Es gibt eine Vielzahl an Banken in Darmstadt sowie Online-Banken mit sehr unterschiedlichen Konditionen. Wir dürfen hier leider keine spezielle Bank empfehlen, aber werden in unserer Infosession zu dem Thema allgemeine Optionen besprechen.
Wir empfehlen dir eine Bank zu wählen, die dir erlaubt, kostenlos Geld am Geldautomaten abzuheben und/oder dir eine sog. EC-Karte (auch genannt Girocard) zur Verfügung stellt.

Falls du ein Sperrkonto eröffnen musst, um ein Visum oder eine Aufenthaltsgenehmigung zu beantragen, käme eine Bank in Frage, die sowohl ein Girokonto als auch ein Sperrkonto anbietet. Es ist aber nicht zwingend notwendig, dass du die beiden Konten bei derselben Bank eröffnest – gerne kannst du das reguläre Konto und das Sperrkonto bei unterschiedlichen Banken eröffnen.

6. Kurse zur deutschen Sprache und Kultur

Im September bzw. März bieten wir spezielle Kurse zur deutschen Sprache und Kultur an:

Deutsche Sprache

Während unseres Willkommensprogramms gibt es Deutschinstensivkurse, die in der Regel drei Wochen lang gehen. Während des Semesters gibt es ebenfalls Deutschkurse. Eine Übersicht der angebotenen Deutschkurse kannst du hier finden: https://sprachen.h-da.de/.
Einige von euch studieren auf Englisch – trotzdem möchten wir dir ans Herz legen ein wenig Deutsch zu lernen. Das Gefühl im Café einen Kaffee auf Deutsch zu bestellen ist ein schönes!

Deutsche Kultur

Wir alle betrachten andere Kulturen durch unsere eigene Kulturbrille. Wenn du Interesse daran hast, deinen Blick zu erweitern, nimm gerne an unserem Workshop zum Thema Interkulturelle Kommunikation teil!

7. Kursauswahl & Meet-and-Greet-Veranstaltung

Lerne deinen Fachbereich kennen!

my.h-da - & OBS-Tutorials

An der h_da gibt es zwei Studierendenplattformen. Bis auf den Fachbereich Informatik benutzen alle Fachbereiche der h_da my.h-da.de. Der Fachbereich Informatik benutzt OBS ("Online Booking System"). Hier findest du entsprechende Tutorials:

Mitte September bzw. Mitte März gibt es eine Infosession, in der du einen Einblick in my.h-da und OBS erhältst – die beiden Online-Plattformen, mittels derer du dich zu Kursen und Prüfungen anmelden kannst.

Prüfungszeiten

Die Prüfungszeiträume sind hier zu finden.

Moodle

Bei Moodle handelt es sich um die E-Learning-Plattform. Die meisten Lehrenden laden die Unterrichtsmaterialien dort hoch.

(Erasmus) Learning Agreement

Stelle sicher, dass du dein (Erasmus) Learning Agreement rechtzeitig erstellst und unterschreiben lässt. Sieh dir unsere Anleitung an! Schicke es außerdem an das bzw. die für dich zuständigen Prüfungssekretariate - sie brauchen es, um dir später ein offizielles Zeugnis auszustellen.

Anmeldung zu Kursen

Die Fristen für die Kursanmeldungen unterscheiden sich je nach Fachbereich. Du erfährst sie während der Meet-and-Greet-Veranstaltung an deinem Fachbereich. Den Termin für die Meet-and-Greet-Veranstaltung kündigen wir unserer Meetup-Gruppe an (Infos zur Meetup-Gruppe s. hier).

Meet-and-Greet-Veranstaltung

Im September bzw. März gibt es ein Meet-and-Greet-Event an dem Fachbereich, an dem du studieren wirst. Bei dieser Veranstaltung wirst du von den Professor*innen, die am jeweiligen Fachbereich für die Betreuung internationaler Studierender zuständig sind, persönlich am Fachbereich begrüßt und über die am Fachbereich geltenden Fristen und Gepflogenheiten informiert. Die Termine der Willkommensveranstaltungen werden rechtzeitig auf Meetup bekanntgegeben.

8. Campus Card & Studierendenaccount

Nachdem du den Semesterbeitrag gezahlt hast, erhältst du:

  • deine Campus Card (die dein Studierendenausweis und Semesterticket ist)
  • einen sogenannten Masterpasswortbrief, der das Passwort für die Aktivierung deines h_da-Accounts enthält (s. Aktivierungslink weiter unten).

Die Campus Card und der Masterpasswortbrief, mit dem du deinen h_da-Account aktivieren kannst, werden einige Tage nach Zahlung des Semesterbeitrags an das International Office geschickt. Sobald uns diese Unterlagen vorliegen, schreiben wir dir eine E-Mail, sodass du die Unterlagen abholen kannst.

Mit deiner Campus Card kannst du:

  • Bücher und andere Medien in der Bibliothek ausleihen
  • Busse, Straßenbahnen und Regionalzüge im Rhein-Main-Verkehrsverbund (s.u.) benutzen
  • Kostenlos ein Fahrrad ausleihen
  • Studentenrabatte in Kinos, Theatern etc. erhalten
  • die Waschmaschinen in deinem Wohnheim benutzen
  • dein Essen in der Mensa bezahlen
  • dir kostenlos Aufführungen im Staatstheather Darmstadt ansehen

Überblick: Deine Campus Card

Auf 'Play' wird externer Medieninhalt geladen, und die Datenschutzrichtlinie von YouTube gilt

Semesterticket

Die Campus Card ist nicht nur dein Studierendenausweis, sondern auch dein Semesterticket, mit dem du nahezu sämtliche Busse, Straßenbahnen und Regionalzüge innerhalb des Rhein-Main-Verkehrsverbundes benutzen kannst. Den Geltungsbereich des Semestertickets kannst du hier ansehen (s. „Übersichtskarte Geltungsbereich“).

Beginner's guide to German trains (YouTube-Video auf Englisch)

Dieses nette YouTube-Video erklärt dir, was du über Züge in Deutschland wissen musst (das Video ist in englischer Sprache). 

9. Freizeitaktivitäten

Wir alle brauchen ab und zu eine Pause vom Studium! Mach mit bei unseren Freizeitaktivitäten. Wir organisieren Tagesausflüge in andere Städte des Rhein-Main-Gebiets und innerhalb Darmstadts sowie andere kurzweilige Freizeitangebote wie z.B. Spieleabende, Klettern, einen Kaffeeklatsch in einem gemütlichen Café und viele mehr. Unsere Veranstaltungen kündigen wir im Vorfeld über die App MeetUp und/oder per E-Mail an.

Weitere Freizeitaktivitäten:
Das Partyamt und Meetup halten dich eventtechnisch auf dem Laufenden:

Mittels deiner my.h-da-Kennung kannst du dich zu Sportkursen an der h_da anmelden:
•    in Darmstadt
•    in Dieburg
Bitte beachte, dass für die Kurse eine geringe Gebühr anfällt.

 

10. Rückmeldung für ein weiteres Semester

Falls du für ein weiteres Semester an der h_da studierst, vergiss bitte nicht rechtzeitig den Semesterbeitrag für das nächste Semester zu zahlen. Nur so kannst du deinen Studierendenstatus beibehalten (und verfügst weiterhin über ein Semesterticket). Die Rückmeldung ist vor allem für diejenigen unter euch wichtig, die für euren Aufenthalt in Deutschland ein Visum bzw. eine Aufenthaltsgenehmigung haben oder planen eine Aufenthaltsgenehmigung zu beantragen.
Die Frist, bis zu der der Semesterbeitrag überwiesen werden muss und die genaue Höhe des Semesterbeitrags (die von Semester zu Semester leicht unterschiedlich sein kann) können hier nachgelesen werden. Bitte denke aber daran, dass du als Austauschstudent:in 50€ weniger zahlst (da für dich die Verwaltungsgebühr entfällt). Bitte überweise das Geld auf folgendes Konto:

Kontoinhaber: Hochschule Darmstadt
IBAN: DE51 5005 0000 5093 4000 17            
Swift-Code: HELADEFFXXX        
Bank: Landesbank Hessen-Thüringen        
Referenz: [Deine Matrikelnummer + Name]

Solltest du nicht für ein weiteres Semester bleiben, obwohl du dich usprünglich für mehrere Semester bei uns beworben hast, lasse uns dies bitte zeitnah wissen.

Falls du von deiner Heimatuniversität nicht für ein zweites Semester bei uns nominiert wurdest, du aber gerne noch ein weiteres Semester bei uns studieren möchtest, musst du offiziell um eine Verlängerung deines Austauschsemesters bitten.

Aktualisierung deiner Campus Card (Revalidierung)

Nachdem der Semesterbeitrag bezahlt wurde, kannst du deine Campus Card aktualisieren. Hierfür benutze bitte die sogenannten (Re-)Validierungsdrucker, mittels derer du die neuen Daten auf deine Karte drucken lassen kannst. Bitte beachte, dass es einige Tage dauern kann, bis das Geld auf dem Konto der Hochschule eingegangen ist – warte bitte einige Tage, bevor du den Drucker benutzt.

Revalidierungsdrucker:

Revalidierungsdrucker: Standorte

Standort Darmstadt

  • A10 – EG, Sitzbereich, neben Treppenhaus
  • C10 – EG, Hauptflur, gegenüber WC
  • C19 – EG, Foyer, neben WC-Tür
  • C23 – EG, Foyer, links neben der Treppe
  • D10 – 1. OG, Lernzentrum, links neben Einzelkabinen
  • E10 – 3. OG, Bistro, R304 neben Pinnwand
  • E30 – EG, Raum 0.41a studt. Wohnzimmer

Standort Dieburg

  • F11 – Mensa, Foyer, Treppenabgang
  • F15 – Flur 
  • F25 – Bibliothek, links neben Ausleihe

Eine Übersichtskarte findest du hier.

11.Visum verlängern & Aufenthaltserlaubnis beantragen

Sofern dein Visum nicht den gesamten Zeitraum deines Aufenthalts bei uns abdeckt, ist es erforderlich, dass du eine sogenannte Aufenthaltserlaubnis bei der Ausländerbehörde beantragst. 


Hierfür müssen die folgenden Unterlagen bei der Ausländerbehörde Darmstadt eingereicht werden: 

  • Antragsformular (zu finden bei der Ausländerbehörde unter "Formulare" -> Bitte orientiere dich an dieser Ausfüllhilfe der h_da)
  • eine farbige Kopie deines Ausweisdokuments (den Teil mit deinen persönlichen Daten sowie mit deinem Visums- bzw. Einreisestempel) 
  • eine h_da-Immatrikulationsbescheinigung (diese kann bei my.h-da.de heruntergeladen werden) (unter "Student Services" > Bescheinigungen)
  • eine Bescheinigung deiner Krankenversicherung für deinen Aufenthalt
  • Eine Bestätigung über die Eröffnung eines Sperrkontos oder eine Stipendienbescheinigung (aus der die monatliche Höhe Ihres Stipendiums hervorgeht) für mind. 6 Monate (mit je 934€) oder beides, wenn das Stipendium weniger als 934€ beinhaltet.
  • Bitte beachte, dass die Beantragung einer Aufenthaltsgenehmigung ca. 115 Euro kostet. 
  • biometrisches Passbild
  • Mieterbescheinigung (nicht die "Wohnungsgeberbescheinigung").

Detailliertere Informationen zu den einzelnen Dokumenten in dieser Checkliste (auf Englisch).

12. Campus & Gebäude

Hier einige Informationen zu unseren h_da-Campus und -Gebäuden:

Vier Campus

Hauptcampus:
Architektur • Bau- und Umweltingenieurwesen • Chemie- und Biotechnologie • Elektrotechnik und Informationstechnik • Gesellschaftswissenschaften • Informatik • Maschinenbau und Kunststofftechnik • Mathematik und Naturwissenschaften • Wirtschaft (teilweise)

Campus Adelungenstraße:
Soziale Arbeit

Campus Mathildenhöhe:
Gestaltung

Campus Dieburg:
Medien • Wirtschaft (teilweise)

Hauptbibliothek

Die Hauptbibliothek der h_da befindet sich auf dem Hauptcampus (Schöfferstraße). Du findest alle Informationen zur Nutzung der Bibliothek hier.

Arbeitsplätze C23-Gebäude

Im C23-Gebäude ("Studierendenhaus") finden sich Einzel- und Gruppenlernplätze im 4. Stock. Die Öffnungszeiten sind montags bis freitags 8:00 bis 22:00 Uhr (Stand: September 2022; Änderungen an den Öffnungszeiten sind möglich). 

Druckmöglichkeit

Leider stehen an der h_da selber keine Drucker zur Verfügung. Gedruckt werden kann in Copy Shops, zum Beispiel bei:

  • Print Digital (Darmstadt: Holzhofallee 19-21)
  • Kopie Original (Darmstadt: Alexanderstrasse 14)
  • Digitaldruck Dieburg (Dieburg: Henri-Dunant-Straße 10)

13. Nebenjobs

Du kannst während deines Aufenthalts auch einer Beschäftigung nachgehen, aber hierfür musst du folgendes beachten:

  • Austauschstudierende aus der EU, Island, Liechtenstein, Norwegen und der Schweiz können unbegrenzt arbeiten (hier gelten die selben Regeln wie für deutsche Studierende)
  • Austauschtudierende aus allen anderen Ländern können bis zu 120 ganze Tage /240 halbe Tage pro Kalenderjahr arbeiten; die Kombination ist erlaubt  (freiberufliche Arbeit ist verboten).
  • Freiwillige Praktika fallen auch unter diese Regelung (verpflichtende Praktika zählen nicht dazu); dauert dein Praktikum oder eine Beschäftigung länger als 120 Tage, muss die Genehmigung der Ausländerbehörde (und ggf. der Arbeitsagentur) eingeholt werden, bevor die Beschäftigung aufgenommen wird. Dies kann mehrere Wochen dauern.
  • Studentische Nebentätigkeiten unterliegen nicht dieser Regel, müssen aber durch die Ausländerbehörde genehmigt werden.
  • Austauschstudierende ohne Visum (mit der 90-Tage Regelung) dürfen ohne Aufenthaltsgenehmigung nicht arbeiten.

Weitere Infos auf der Webseite der Ausländerbehörde

Finde Job- und Praktikamöglichkeiten in diesem Portal.

14. Medizinische Versorgung & Ärzte

Als eingeschriebene:r Studierende:r hast du eintweder eine gesetzliche Krankenversicherung (wenn du aus Übersee kommst) oder eine Europäische Krankenversicherungskarte. Beides berechtigt dich dazu eine:n Arzt/Ärztin in Deutschland aufzusuchen. Hier findest du einige Infos für die Arztsuche, den Umgang mit medizinischen Notfällen und anderen relevanten Dingen:

The European Health Insurance Card (EHIC): a user's guide

Auf 'Play' wird externer Medieninhalt geladen, und die Datenschutzrichtlinie von YouTube gilt

Im Notfall: 112

Unter dieser Nummer kannst du einen Krankenwagen rufen.

Einen Arzt/eine Ärztin finden

Hier findest du eine Broschüre mit Ärzt:innen, die neben Deutsch noch andere Sprachen - z.B. Englisch, Rumänisch, Russisch, Spanisch, Portugiesisch, Türkisch, Ukrainisch, Urdu oder weiterre - sprechen.

15. Verlängerung des Austauschstudiums

Falls du dein Austauschstudium bei uns verlängern möchtest, benötigst du sowohl das Einverständnis deiner Heimatuniversiät als auch des International Offices der h_da. Gehe bitte wie folgt vor:

  1. Frage bei deiner Heimatuniversität nach, ob du ein weiteres Semester bei uns studieren darfst (falls du eine Förderung erhältst, z.B. über das Erasmus-Programm, kläre bitte, ob diese Förderung weitergezahlt werden kann).
  2. Leite die E-Mail der zuständigen Person an deiner Heimatuniversität bitte an uns weiter (incoming.int@h-da.de) und warte bis wir uns bei dir melden

Bedenke, dass der Semesterbeitrag auch für das nächste Semester gezahlt werden muss. Die Fristen für die Zahlung sind Ende August (für das Wintersemester) bzw. Ende Februar (für das Sommersemester). Bitte stelle deshalb sicher, dass uns deine Verlängerungsanfrage spätestens Ende Juni (fürs Wintersemester) bzw. Ende Dezember (für Sommersemester) erreicht. Vergiss nicht, deine Campus Card nach Zahlung des Semesterbeitrags zu revalidieren!

16. Beratungsangebote

Diese Beratungsstellen stehen dir zur Verfügung:

Beratung in psychischen und sozialen Angelegenheiten

Falls du dich in einer schwierigen Situation befindest: Das Studierendenwerk Darmstadt bietet eine Beratung in psychischen und sozialen Angelegenheiten an.

Auf der Website der Telefonsorge findest du eine Rufnummer oder kannst online mit jemandem über deine Sorgen sprechen (auch anonym). Die Website ist deutschsprachig, aber einige der Berater:innen sprechen vermutlich auch Englisch. In unserem NextCloud-Ordner findest du eine Videoanleitung für die Account-Erstellung.

Beratung in Rechtsfragen

Falls du eine Beratung in Rechtsfragen benötigst, kannst du dich an folgende Stellen wenden:

Studieren mit Behinderung und/oder chronischer Erkrankung

Die Kolleg:innen des Inklusionsbüros der h_da helfen dir gerne weiter, wenn du Fragen zum Studium mit Behinderung und/oder chronischer Erkrankung hast.

Erasmus Code

D  DARMSTA02

Kontakt

Marina Zielke (sie/ihr) &
Ronja Schneider (sie/ihr)

Betreuung Austauschstudierende
+49.6151.533-68014
+49.6151.533-60022
incoming.int@h-da.de
Büro: C23, 02.10